Hauptstraße 78 · 69207 Sandhausen
06224 / 53180

Immer aktuell

Gesundheitsnews

So bleiben Ihre Venen gesund – Mit schönen Beinen in den Sommer

Jetzt beginnt die Zeit der Röcke und Shorts. Gut, wenn sich die Beine dann von ihrer schönsten Seite zeigen. Wir sagen, wie Sie Krampfadern vorbeugen und Ihre Venen fit halten können. Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur kosmetisch störend, sondern oft Anzeichen einer Venenschwäche. Unsere Venen haben die wichtige Aufgabe, das sauerstoffarme Blut aus den ...weiterlesen

Traumgewicht und Kinderwunsch – neue Aufgaben für den Darm

Liegt in unserem Verdauungstrakt die Antwort dafür, ob wir schlank sind? Oder schwanger werden? Seitdem die Forschung den Darm für sich entdeckt hat, kommen immer mehr erstaunliche Beobachtungen ans Tageslicht. Die neuen Erkenntnisse über die Effekte der Bakterienstämme bieten neue Behandlungsmöglichkeiten: Bestimmte Mikroorganismen lassen sich gezielt im Darm ansiedeln, um unsere Gesundheit zu verbessern. Abnehmen ...weiterlesen

Mit Baby um die Welt

Tschüss, Alltag – hallo, Abenteuer: Beliebt sind Reisen während der Elternzeit. Eine spannende Sache, vorausgesetzt, junge Paare denken auch an Babys Gesundheit.    Reisebegeisterte nutzen die Elternzeit gerne, um sich einen längeren Urlaub zu gönnen. Viele zieht es mit dem Baby in die USA oder nach Australien. Auch Wohnmobil-Touren durch Europa und Kreuzfahrten liegen im ...weiterlesen

Entspannte Aussichten

Der Frühling sorgt für üppige Blüten – und die ein oder andere Träne.   Bei allergischen Reaktionen gilt Euphrasia als bewährter Augentröster. Nicht jeder freut sich über die bunte Pflanzenpracht. Wer von Heuschnupfen geplagt ist, reagiert oft mit juckenden Augen auf die blühenden Frühlingsboten. Auch ohne Allergie können fliegende Pollen die empfindlichen Schleimhäute reizen, für Rötungen ...weiterlesen

Medikamente für Kinder – Genau dosieren

Kinder sind keine Erwachsenen im Miniformat. Sind sie krank, benötigen sie spezielle Medikamente und altersgerechte Dosierungen. Selbst bei gleicher Diagnose dürfen Kinder und Jugendliche nicht die gleichen Arzneimittel wie ihre Eltern bekommen. Stoffwechsel und Immunsystem funktionieren zu unterschiedlich. Zudem sind nicht alle gängigen Wirkstoffe und Konzentrationen für Heranwachsende geeignet. Harmlos erscheinende Schmerzmittel mit Acetylsalicylsäure können ...weiterlesen

Weck’ die Königin in dir

Selbstsicher. Authentisch. Überzeugend. So möchten Sie wirken? Nur zu, Ausstrahlung können Sie trainieren. „Niemand kann von sich behaupten: Ich bin charismatisch“, sagt Monika Matschnig, „Charisma wird einem von außen zugeschrieben.“ Die Expertin für erfolgreiche Präsentationen zeigt anderen, wie das geht mit der Ausstrahlung. Wir umgeben uns gerne mit Menschen, die positiv, freundlich und stark wirken. ...weiterlesen

Vorsicht, giftig!

Wenn Kinder ihre Umgebung neugierig erkunden und dabei so manches in den Mund stecken, kann es zu gefährlichen Vergiftungen kommen. Dann heißt es: Ruhe bewahren und richtig handeln.     Haushaltsreiniger, Kosmetika, Medikamente,Pflanzenteile und Co.: Viele Substanzen, die jüngere Kinder aus Unwissenheit probieren, können Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Die Symptome reichen von Übelkeit und Durchfall bis zu lebensbedrohlichen Störungen ...weiterlesen

Behalten Sie Ihr Wohlfühlgewicht

Mit den Jahren kommen die Pfunde? Das muss nicht sein. Eines stimmt: Wenn wir mit 40 genauso essen wie mit 20, nehmen wir zu.Warum? Der Grundumsatz, also der Energiebedarf für die elementaren Körperfunktionen, sinkt bis zu zehn Prozent pro Lebensjahrzehnt. Nach jedem runden Geburtstag brauchen wir also weniger Kalorien für Atmung, Körpertemperatur und Herzfunktion.Dazu kommt: ...weiterlesen

9 Monate gesund – 9 Tipps vom Apotheker

Fit durch die Schwangerschaft – das wünscht sich jede werdende Mutter. Was das Wohlbefinden fördert und Befindlichkeitsstörungen lindert, weiß der Apotheker. 1 Im Zweifel immer zum Arzt Egal ob es im Bauch grummelt oder Erkältungshusten nervt: Auch vermeintlich harmlose Beschwerden sollten Schwangere ernst nehmen und im Zweifelsfall immer zum Frauenarzt gehen. Riskant ist es, heftige ...weiterlesen

Frauen brauchen mehr

Müdigkeit, Schwindel oder Kopfschmerzen? Das könnte ein Eisenmangel sein. Haben Sie Ihre Versorgung im Blick? Das Spurenelement Eisen transportiert Sauerstoff zu allen Körperzellen und macht das Blut rot. Im Farbstoff Hämoglobin ist der größte Anteil in den roten Blutkörperchen gebunden. Weil der Organismus kontinuierlich Eisen verbraucht, müssen wir die Vorräte regelmäßig auffüllen. Ist zu wenig ...weiterlesen

Besser leben mit schwacher Blase

Als Folgeerkrankung von Diabetes mellitus ist Blasenschwäche kaum bekannt. Dabei trifft sie jeden zweiten Zuckerpatienten. Der genaue Zusammenhang zwischen Blasenschwäche und Diabetes ist bis-lang noch unklar. Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein dauerhaft hoher Blutzuckerspiegel zu Schäden an den Nerven führt, die für das Entleeren der Blase zuständig sind. Mediziner sprechen von einer diabetischen Zystopathie. ...weiterlesen

Frostschutz für Haut und Haar

Mollig warm eingepackt durch den knisternden Pulverschnee stapfen und die klare kalte Luft einatmen – das ist Wintervergnügen pur! Doch für Haut und Haare ist die Kälte häufig purer Stress. In der kalten Jahreszeit brauchen sie eine besondere, gut abgestimmte Pflege. Es ist eine Binsenweisheit: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung. Wer in ...weiterlesen

Was Kinder schon früh lernen sollten

Was Kinder schon früh lernen sollten Ganz entspannt zum Zahnarzt Damit Kinderzähne gesund bleiben, sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt erforderlich. Gut, wenn Eltern ihr Kind von klein auf daran gewöhnen. Wer geht schon gerne zum Zahnarzt? Untersuchungen zufolge haben 20 Prozent der erwachsenen Deutschen sogar Angst vor einem Zahnarztbesuch, vor allem diejenigen mit Zahnschäden. Und ...weiterlesen

Schnell und schön geschminkt

Schnell und schön geschminkt Make-up in Bestzeit Der Countdown läuft: Gleich stehen die Gäste vor der Tür. Fürs Schminken bleiben nur noch wenige Minuten. Doch keine Sorge: Mit ein paar Tricks gelingt das ganz leicht. Klar, Sie möchten Weihnachten super aussehen und Silvester erst recht glänzen. Und auch zum Adventskaffee bei den Nachbarn und zur Weihnachtsfeier ...weiterlesen

Tipps für Brillenträgerinnen

So gelingt das Augen-Make-up Ein raffiniertes Make-up unterstreicht das persönliche Brillenstyling wirkungsvoll. Unsere Tipps verraten, was Brillenträgerinnen beim Schminken berücksichtigen sollten. Über 24 Millionen Frauen in Deutschland können sich freuen. Sie tragen eine Brille — und Brillenträgerinnen sind besser dran. Denn sie können ihr Gesicht nicht nur durch Frisur und Make-up, sondern auch durch das ...weiterlesen

Ihre Apotheke – Ihre Spezialisten

In der Apotheke arbeiten echte Experten. Viele der Mitarbeiter bilden sich in wichtigen Gesundheitsdisziplinen weiter. Dürfen wir vorstellen? Ausgewählte Zusatzqualifikationen von ambitionierten Apothekenmitarbeitern. Von Frau zu Frau Schwangerschaftsübelkeit, Regelschmerzen, Intimpflege: In der Apotheke sind Fragen zu Frauenthemen gut aufgehoben. Darüber hinaus sind nicht nur Blasenentzündung oder Wechseljahre von weiblichem Interesse; schließlich führen hormonbedingte körperliche Unterschiede ...weiterlesen

Für uns kein Tabuthema!

Für uns kein Tabuthema! Tipps für die richtige Intimhygiene Aus Angst vor unguten Gerüchen oder veranlasst durch irreführende Werbebotschaften tun manche Frauen zu viel des Guten. Dabei reagiert die weibliche Intimzone sehr empfindlich auf Einflüsse von außen.   Der Wunsch nach duftiger Frische jederzeit auch „unten herum“ veranlasst nicht wenige Frauen, es mit der Intimhygiene ...weiterlesen

Das sollten Sie wissen – keine Angst vor den Wechseljahren

  Das sollten Sie wissen Keine Angst vor den Wechseljahren   Beim Thema „Wechseljahre“ halten sich manche Gerüchte besonders hartnäckig. Wir räumen damit auf.   Obwohl jede Frau früher oder später in die Wechseljahre kommt, herrscht vielfach Unklarheit über diesen Lebensabschnitt. Vor allem über die Behandlung möglicher Beschwerden und über Nutzen und Risiken bestimmter Therapien ...weiterlesen

Masern

  Masern      Kein Kinderspiel       Masern sind harmlos? Weit gefehlt: Die hochansteckende Virusinfektion verläuft oft schwer und komplikationsreich. Impfen schützt.     Lediglich zwei kleine Pikser sind erforderlich, um eine Maserninfektion zu verhindern. Fakt ist jedoch, dass bei uns längst nicht alle Menschen ausreichend geschützt sind. Schon bei den Kleinsten zeigen sich bedenkliche ...weiterlesen

Sonnenklar! Kinderhaut braucht Extra-Schutz

  Sonnenklar! Kinderhaut braucht Extra-Schutz     Kinder sind durch die UV-Strahlung der Sonne besonders gefährdet. Schutz muss ein! Lesen Sie, worauf es dabei ankommt.   Mit 18 Jahren hat es die Haut geschafft: Dann hat sie laut Deutscher Krebshilfe 80 Prozent der gesamten UV-Strahlendosis ihres Lebens abbekommen. Gut für den, der bis dahin kaum ...weiterlesen